Mit der Capsule Wardrobe minimalistisch gut angezogen sein

Capsule Wardrobe
24.04.2017

Sich auf das Wesentliche zu konzentrieren liegt im Trend, auch bei der Kleidung. Wir stellen heute das Capsule Wardrobe Konzept vor, mit dem man mit wenigen, hochqualitativen Kleidungsstücke immer perfekt angezogen ist. Tausend unnötige Gedanken zum perfekten Outfit werden mit der Capsule Wardrobe endgültig überflüssig.

Was bedeutet Capsule Wardrobe?

Es macht sicherlich Spass den einen oder anderen Trend mitzumachen. Mit der Zeit fallen dadurch aber etliche Kleidungsstücke im Kleiderschrank an, die man nicht mehr anziehen möchte, weil sie einfach nicht mehr dem Zeitgeist entsprechen. Capsule Wardrobe ist ein Konzept, bei dem es darum geht mit wenigen, hochwertigen Kleidern eine makellose Garderobe zusammenzustellen.

Dabei passen alle Kleidungsstücke innerhalb der Garderobe zusammen, sodass man sich keine langen Gedanken um das perfekte Outfit machen muss. Capsule Wardrobe kann ins Deutsche frei mit "minimalistischer Garderobe" übersetzt werden. In der Regel besitzt jemand, der dieses Kleidungskonzept umsetzt, zwischen 20 und 40 Kleidungsstücke für den Alltag. Ein paar wenige spezielle Kleidungsstücke, die man zu besonderen Anlässen trägt, sind auch erlaubt.

Nur zwischen 20 und 40 Kleidungsstücke zu besitzen klingt im ersten Moment vielleicht nach sehr wenig, wenn man sich aber überlegt, wie viele Kleidungsstücke man tatsächlich regelmässig trägt, dann wird man sehen, dass man nicht auf mehr als 20 bis 40 kommt. Die Capsule Wardrobe ist also vielleicht gar nicht so minimalistisch, wie sie im ersten Moment wirkt.

Mit Stil

Wie setzt man das Konzept um?

Wesentlich ist, dass man seine Kleidungsstücke mit Sorgfalt auswählt und auf eine hohe Qualität setzt. Die Capsule Wardrobe stellt somit das Gegenstück zu Fast Fashion dar. Statt etliche, billige Trendstücke zu kaufen, sucht man wenige, hochwertige Kleidungsstücke für die eigene Garderobe aus, die lange halten. Essenziell dabei ist, dass die Kleider gut sitzen und den eigenen Körper positiv unterstreichen.

Als Richtwert kann man sich 20 - 40 Kleidungsstücke für den Alltag setzen. Viel wichtiger als Kleidungsstücke zu zählen ist es aber sich mit der eigenen Garderobe wohlzufühlen. Wenn man sich also einzelne Trendkleider wünscht, ist das auch kein Problem. Wichtig ist nur, dass man bedacht an die Sache herangeht.

Es hilft, wenn man sich eine Liste mit Kleidungsstücken macht, die man auf jeden Fall braucht. Dann sollte man Kleider in einer Farbpalette wählen, damit man sie jederzeit untereinander kombinieren kann. Am besten überlegt man sich auch, welche Kleidungsstücke man spezifisch für den Winter und Sommer braucht und baut seine Garderobe dann darauf auf. Damit es nicht langweilig wird, gehören in jede Capsule Wardrobe auch ein paar Kleidungsstücke, die aus dem üblichen Kleidungsmuster herausfallen.

Was sind die Vorteile einer Capsule Wardrobe?

Mit einer gut durchdachten Capsule Wardrobe ist man immer gut angezogen, ohne im Alltag zu viele Gedanken an das perfekte Outfit zu verschwenden. Das gibt einem die Freiheit sich auf die wichtigen Dinge im Leben zu konzentrieren, ohne dabei den eigenen Stil zu vernachlässigen. Viele ausgesprochen erfolgreiche Menschen wie Barack Obama setzen eine Capsule Wardrobe um, damit sie den Kopf frei für weniger alltägliche Dinge als das eigene Outfit haben.

Fast Fashion bringt viel Leid für Arbeiter und Umwelt mit sich. Die Dokumentation "The Ture Cost" zeigt unter welchen menschenunwürdigen Bedingungen viele Arbeiter in der Textilbranche arbeiten müssen. Auch die Umwelt freut sich nicht über den übertriebenen Konsum im Fashionbereich. Besonders Kleidungsstücke aus Kunstfasern können von der Umwelt kaum abgebaut werden und belasten sie dadurch sehr. Die Färbemittel der Textilindustrie vergiften ausserdem Flüsse und Menschen. Eine Capsule Wardrobe verringert den Kleiderkonsum und somit das Ausmass an negativen Auswirkungen von Fashion auf die Menschen und die Natur.

Eine minimalistische Garderobe spart ausserdem Geld! Man gibt vielleicht anfangs mehr für Kleidung aus, weil man auf Qualitätskleidung setzt. Da diese aber sehr viel länger getragen werden kann und man allgemein weniger Kleider hat, spart man langfristig Geld.

Vivienne Westwoods Motto lautet: „Buy less. Choose well. Make it last.“ Das bringt das Capsule Wardrobe Prinzip gut auf den Punkt und erinnert auch daran, dass man hochqualitative Kleidung gut pflegen muss, damit sie möglichst lange hält.

Gut angezogen