So werden Frühlingsschuhe fit für die neue Jahreszeit

Schuhe reinigen für die neue Jahreszeit
16.03.2017

Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und überall blüht es - der Frühling kündigt sich ganz eindeutig an! Mit der neuen Jahreszeit packen wir unsere entsprechende Garderobe wieder aus und da dürfen Frühlingsschuhe natürlich auch nicht fehlen. Wie du deine Schuhe mit wenigen einfachen Tricks wieder auf Vordermann bringst und sie im neuen Glanz erstrahlen lässt, erfährst du heute bei uns.

Der Frühling ist da

1. Schuhe reinigen muss nicht schwer sein

Damit sich Schuhe lange halten, ist es wichtig sie regelmässig zu putzen. Schmutz kann die Schuhe nämlich fahl machen und Flecken schaden Lederschuhen oder Schuhwerk aus Stoff dauerhaft. Bevor man sich ans Schuhe reinigen macht, sollte man überprüfen, aus welchem Obermaterial die Schuhe bestehen.

Am einfachsten reinigt man Gummischuhe. Sie können ganz simpel mit Wasser und Spülmittel abgewaschen und mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden. Auf scharfe Bürsten sollte man beim Putzen von Gummischuhen verzichten, da sie das Material zerkratzen können. Flip Flops und Gummistiefel werden sehr schnell sauber für den Frühling!

Ob Ballerinas, Sneakers oder Espadrilles - Schuhe aus Baumwolle oder Leinen gehören einfach zum Frühling. Auch diese Schuhtypen können mit Wasser sanft gewaschen werden. Noch besser eignet sich aber Reinigungsschaum, der trocknet auch viel schneller. Für zwischendurch empfehlen wir Baumwoll - und Leinenschuhe mit einer trockenen Bürste von Staub und Schmutz zu befreien. Davor Schuhe in der Waschmaschine zu waschen raten wir allerdings ab. Dies strapaziert sie einfach zu sehr und macht sie weniger langlebig.

Lederschuhe müssen vor dem Reinigen sorgfältig abgebürstet werden. Optimal eignet sich dafür eine Bürste aus Naturhaar, da sie sanftere Borsten hat als eine Synthetikbürste. Anschliessend kann man den Schuh mit einem feuchten Baumwolltuch abputzen. Dabei sollte das Obermaterial aber nicht völlig durchnässt werden. Besondere Vorsicht ist bei Wildlederschuhen geboten. Da bei ihnen schnell Wasserränder entstehen, ist es bei diesem Schuhtyp besser, mit Lederschaum als mit Wasser zu arbeiten. Schuhe aus Synthetik können gleich gereinigt werden wie Lederschuhe. Bei Lederschuhen ist es in jedem Fall essenziell, dass sie nach der Reinigung gut trocknen. Dafür am besten einen Schuhspanner in den Schuh geben, damit sie ihre Form während des Trocknens nicht verlieren.

Schuhe reinigen

2. Schuhe optimal pflegen

Gummischuhe muss man nicht extra pflegen. Sie sollten aber vor der Sonne geschützt verwahrt werden, damit sie nicht ausbleichen.

Schuhe aus Textil sollten immer imprägniert werden. Das sorgt dafür, dass die Füsse nicht nass werden und schützt die Textilschuhe vor Sonne und vor Schmutz. Textilschuhe sollten vor dem ersten Tragen immer imprägniert werden und danach circa alle drei Monate nach dem Schuhe reinigen.

Am wichtigsten ist eine ausgeprägte Pflege für Lederschuhe. Lederschuhe sind häufig dehydriert, weshalb man ihnen regelmässig Feuchtigkeit zuführen sollte. Dies kann man mit Imprägnierungen / Hydrophobierungen. Schuhcreme sollte nur zum Einsatz kommen, wenn den Schuhen Fett fehlt. Dies erkennt man daran, dass der Schuh leicht durchfeuchtet und Flecken stark aufnimmt. Die Lederschuhe können nach der Pflege mit einem Baumwolltuch aufpoliert werden. Zusätzlich kann etwas Wachs nützlich sein, um den Schuhen Glanz zu verleihen. Bei Wildlederschuhen sollte auf Wachs aber gänzlich verzichtet werden, da er das Wildleder kaputtmacht.

Schuhe aus Kunstleder sind pflegeleichter als Echtlederschuhe. Sie sollten nur mit fettfreien Produkten gepflegt werden. Da Kunstlederschuhe schnell ihre Farbe verlieren, kann das Pflegen mit einem Farbschaum sinnvoll sein.

Perfekte Schuhe

3. Schuhe ordentlich schützen

Egal um welche Art von Schuhen es sich handelt - Schuhe müssen immer richtig geschützt werden. Deshalb eignet sich zum Verwahren von Schuhen ein trockener und lichtgeschützter Ort hervorragend. Schuhe, die du aktuell trägst, kannst du hiefür im Schuhschrank unterbringen. Schuhe aus dem Winter kannst du in Schuhboxen geben und sie unter dem Bett oder im Keller aufbewahren. So siehst du alle deine Frühlingsschuhe auf einem Blick und musst dir gleichzeitig keine Sorgen um deine Winterschuhe machen. Vor dem Verstauen sollten die Schuhe gereinigt werden.

Lederschuhe sollten immer mit einem Schuhspanner verwahrt werden. So verlieren sie auch nach Jahren nicht ihre Form. Das freut dich und die Umwelt, da Lederschuhe so länger halten.

Möchtest du deine Schuhe reinigen und pflegen lassen oder musst du Absätze reparieren? Dann steht dir auf Wunsch auch gerne unser Schuhmacher zu Dienst.